Zinn


Jeder kennt die berĂŒhmten historischen Zinnfiguren oder kunstvoll gefertigten Teller und KrĂŒge aus Zinn. Doch das Basismetall Zinn ist vielseitig einsetzbar und auch heute noch allgegenwĂ€rtig: Vor allem als Weißblech (verzinntes Eisenblech) und als Legierungsmetall. Die Legierung aus Kupfer und Zinn heißt Bronze. Deren Entdeckung und Verwendung war historisch so bedeutend, dass sie ein ganzes Zeitalter – die Bronzezeit – prĂ€gte.


Links
International Tin Association Ltd


Eigenschaften von Zinn


Relative Atommasse: 118,71 g/mol

Schmelzpunkt: 232 °C

Siedepunkt: 2270 °C

Dichte: 7,29 g/cm3

Oxidationszahlen: 4, 2

Atomradius: 140,5 pm

Ionenradius: 74 pm (+4), 93 pm (+2)

Elektrische LeitfĂ€higkeit: 9,17×106 S/m

Der GDB hat sich aufgespalten in Kupfer und andere NE-Metallunternehmen. Die Kupferunternehmen sind in den neu gegrĂŒndeten „Kupferverband e.V." (www.kupfer.de) ĂŒbergegangen, die Zink-,Blei-, Nickel- und Seltenmetallunternehmen sind in der „WVMetalle e.V.“ (www.wvmetalle.de) angesiedelt. Seit dem 1.1.2023 befindet sich der GDB in Liquidation. Die Inhalte dieser Website werden ab sofort nicht mehr aktualisiert.

   Als Liquidator ist Herr Dr. Matthias Simon bestellt.

   E-Mail:

   simon@gdb-online.org

   Adresse:

   GDB in Liquidation

   Wallstr. 58/59

   10179 Berlin

   Telefon:

   +49 173 2727082